About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE

Öffentliche Einrichtungen

Heutige Bauweisen belasten die Umwelt und sind nicht nachhaltig. Das Königreich Deutschland fördert den Bau von gemeindeeigenen und gemeinschaftsfördernden Wohnhäusern in natürlicher Bauweise mit belastungsfreien Naturmaterialien.

Schaffung öffentlicher Plätze zur Förderung des Gemeinschaftslebens

Wo kann man heute Tischtennis oder Basketball, Fußball oder andere Spiele und Aktivitäten tätigen? Viele "Spielplätze" sind nicht kindgerecht und auch die gern spielenden Erwachsenen finden keine Plätze für gemeinsame Aktivitäten in der Gemeinde. Wo findet man öffentliche Plätze, an denen man sich lebhaft austauscht? Wo öffentliche Ateliers, Werkstätten oder gemeindeeigene Gebäude als Treffpunkte? Die Separierung der Menschen geschieht sowohl durch die Architektur als auch durch klamme Kassen in den Gemeinden. Das wird geändert. Die Gemeinde schafft diese Möglichkeiten des lebendigen Austausches, wird Kultur und Interaktion fördern. Dies wird durch neuartige öffentliche Gebäude als auch durch öffentliche Plätze geschehen, in denen die Menschen wieder zusammenkommen, sich austauschen und voneinander lernen.


Schaffung öffentlicher Sport- und kindgerechter Spiel- und Erlebnisplätze

Je gesünder und sportlicher die Gemeindemitglieder sind, desto weniger Belastung hat das Gesundheitswesen auszugleichen.


Einrichtung öffentlicher Ateliers zur Förderung von Kunst und Kultur

Malerei, Bildhauerei, Bronzeguss, Tonmodellierung, Töpferkunst und andere Kunsthandwerke sollten wieder allgemeines Kulturgut werden. All dies dient der Verschönerung des Umfeldes, was wiederum Kreativität, inneren Frieden und Liebe fördert. Kunst hilft, Liebe und Schönheit in allen Dingen zu erkennen und weiter zu fördern. All dies ist zudem mit der hiesigen Kultur verbunden und es fördert die Entwicklung eines bewussten Menschen, der im Einklang und in Liebe zu seinem Umfeld lebt. Aus diesem Grunde werden in den Gemeinden öffentliche Ateliers eingerichtet, wo alle Menschen unter der Führung eines berufenen Meisters diese Kunsthandwerke erlernen können. Zudem werden die geschaffenen Produkte und Kunstgegenstände ausgestellt, von allen verwendet, verkauft oder sonst einem Nutzen zugeführt.


Bau von Gemeinschaftshäusern und Altersruhesitzen

Ein Teil der Rentenkassenzahlungen wird für den Bau von verschiedenartigen Zweckbauten verwendet, die beispielsweise Altersruhesitze, völlig neuartige menschenwürdige Pflegeheime, oder auch staatliche Betriebe sein können. Vordringlich geht es um die Schaffung einer hochwertigen und langlebigen Infrastruktur, um älteren Menschen damit einen angenehmen und erfüllten Ruhestand zu ermöglichen. Auch altersgerechte Angebote selbstgewählter Tätigkeiten gehören dazu. So ist ein erfülltes Leben im Alter gesichert.

Die Häuser sind Bauten, die das gemeinschaftliche Zusammenleben fördern und eine Separierung von Menschen unterbinden. So gehört auch die Vereinsamung der Vergangenheit an. Zudem werden langlebige Sachwerte geschaffen, die Generationen überdauern und die so eine beständige Beitragssenkung der Rentenbeiträge erwarten lassen.


Einrichtung öffentlicher Werkstätten

Öffentliche Werkstätten sind Orte der Begegnung und des Lernens. Zudem können alle an dem Projekt Beteiligten, die dauerhaft 4 Wochenstunden in eine der Werkstätten leisten, den Nutzen aus den Projekten ziehen. Die Gemeinde stellt die in der Gemeinde gewonnenen Bau- und andere Materialien den öffentlichen Werkstätten kostenfrei zur Verfügung. Wenn sich andere Gemeinden mit der Gemeinde austauschen, die dabei nach den gleichen Prinzipien arbeitet, so können auch Materialien kostenfrei oder sehr preiswert angeboten werden, die nicht aus der Gemeinde stammen. Produziert werden nur hochwertige Güter aus natürlichen Materialien. Auch Raparaturwerkstätten können auf diese Weise eingerichtet werden.

Über uns:

Das Königreich Deutschland ist eine Vereinigung freier Männer (Bürger) und freier Frauen (Bürgerinnen). Es steht für einen kompletten Neuanfang des deutschen Staates nach den Grundsätzen des Völkerrechts.

Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden, eine temporäre Zugehörigkeit zum Staatsverein Königreich Deutschland einzugehen. Es entstehen dadurch keine weiteren Rechte oder Pflichten.

Anschrift

  • Königreich Deutschland Stiftung
    Am Bahnhof 4
    [06889] zu Lutherstadt Wittenberg
  • E-Mail:
    kontakt(at)koenigreichdeutschland.org

Soziale Netzwerke

Hier kannst du uns folgen und abonnieren!

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und unseren Service zu optimieren. Datenschutz hat für uns einen hohen Stellenwert. Für mehr Informationen lies bitte die Datenschutzerklärung.

Eine Nutzung der Internetseiten des Königreiches Deutschland ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unserer Vereinigung über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden.

Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden, eine temporäre Zugehörigkeit zum Staatsverein Königreich Deutschland einzugehen. Es entstehen dadurch keine weiteren Rechte oder Pflichten.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close