About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Königreich Deutschland - Eine Einführung

Du hast erst vor kurzer Zeit von unserer Bewegung erfahren oder möchtest Dich tiefer mit dem ersten echten Gemeinwohlstaat beschäftigen? Dann bist Du hier genau richtig! 

Im Folgenden findest Du die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick, sowie einige Videos zum Einstieg.

Was ist der Gemeinwohlstaat Königreich Deutschland?

Der Gemeinwohlstaat Königreich Deutschland (KRD) ist eine friedliche Bewegung, die Tausende freiheitsliebender, weltoffener und gemeinwohlorientierter Menschen aus ganz Deutschland und anderen Ländern vereint.
Er schafft neue Organisationsstrukturen für alle Lebensbereiche, um es Menschen zu ermöglichen, in Freiheit und Frieden zu leben und ihr Leben an der Schöpfungsordnung auszurichten:

  • Der Gemeinwohlstaat schafft ein zins- und schuldenfreies Geldwesen, welches Wachstumszwang und Konkurrenzdruck beendet und eine echte Gemeinwohlwirtschaft ermöglicht.

  • Das KRD schafft ein Gesundheitswesen, welches den Menschen dient statt Profitinteressen, sowie ein ganzheitliches Bildungswesen.

Um dies und mehr umsetzen zu können, wurde das KRD im Jahr 2012 völkerrechtskonform als neuer deutscher Staat gegründet.

Der Gemeinwohlstaat ist eine Basisdemokratie, welche sich mit Hilfe einer aufsteigenden Räterepublik organisiert und einen demokratisch gewählten König als Repräsentant und Garant der Verfassung hat.

Das KRD tritt für Frieden und Freundschaft mit allen Völkern ein.

Die Aufgabe dieses Staates ist es, seinen Angehörigen ein größtmögliches Maß an Glück, Selbstbestimmung, Freiheit, Gesundheit, Bildung und Entwicklung zu ermöglichen.
Die Verfassung des KRD ist auf das Gemeinwohl ausgerichtet und basiert auf universellen Schöpfungsgesetzen.

Das KRD schafft neue lebensförderliche Strukturen und rechtliche Rahmenbedingungen, die echte Alternativen zum bisherigen System bieten.
Einen Überblick über die Strukturen und Institutionen des Gemeinwohlstaates ist hier zu finden.

Wie das Leben in einer Gemeinde im Königreich Deutschland in Zukunft aussehen kann, ist im Buch „Mein Besuch in einer besseren Welt – eine schicksalhafte Zugfahrt“ beschrieben.

Wo befindet sich der Gemeinwohlstaat?

Das originäre Kernstaatsgebiet des KRD befindet sich in einem Ortsteil von Wittenberg und dient als Verwaltungszentrum und Sitz von Staatsbetrieben.
Eine Übersicht der derzeitigen Standorte ist hier zu finden.
Dort arbeitet die Kerngemeinschaft: Diese besteht aus den Menschen, die die Strukturen des KRD maßgeblich aufbauen.

Die meisten Staatszu- und -angehörigen des KRD leben außerhalb des Staatsgebietes und engagieren sich in Regionalgruppen in verschiedenen Städten Deutschlands und auch in anderen Ländern.

Weitere KRD-Standorte können hinzukommen. Beispielsweise werden Gemeinwohldörfer im Rechtekreis des KRD aufgebaut. Auch Gemeinden können in die Rechteordnung des KRD übertreten, was ihnen viele neue Handlungsmöglichkeiten verleiht.

Wie kann ich das KRD kennenlernen? Kann ich das KRD besuchen?

Am besten kannst Du das KRD bei einer Veranstaltung kennenlernen - bei einem Einführungsvortrag in Deiner Region, einem Tag der offenen Tür oder beim Systemausstieg-Seminar: Dort erhältst Du einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten, welche der Gemeinwohlstaat bietet, und hast die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen.

Pressevertreter wenden sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: presse@gemeinwohlstaat.org

Die Kerngemeinschaft des KRD besteht aus den Menschen, die die neuen Strukturen des Gemeinwohlstaates maßgeblich aufbauen. Sie leben und arbeiten an verschiedenen Standorten. Möglichkeiten, die Kerngemeinschaft vor Ort zu unterstützen und kennenzulernen, findest Du hier.

Wie kann ich dem Gemeinwohlstaat beitreten? Was ändert sich damit für mich und welche Möglichkeiten stehen mir damit offen?

Der erste Schritt, um Mitgestalter im Königreich Deutschland zu werden, ist die Staatszugehörigkeit. Diese entspricht einer Vereinsmitgliedschaft und ermöglicht die Nutzung der meisten Strukturen des Gemeinwohlstaates. Jeder Mensch, der sich freiwillig zur Verfassung des KRD bekennt, kann die Staatszugehörigkeit im KRD erklären.
Wohnort, Alter, Besitz, bisherige Staatsangehörigkeit oder persönliche Gewohnheiten spielen für die Aufnahme keine Rolle.

Hier ein Einblick in die Möglichkeiten, die Dir mit der Staatszugehörigkeit offenstehen:

Staatsangehörigkeit

Wenn Du die Staatsangehörigkeit des KRD mit einer Prüfung erlangst, gehörst Du zum Staatsvolk.

Die meisten Staatszu- und -angehörigen des KRD leben weiterhin an ihrem alten Wohnort.
Ob Du Deine Lebensumstände verändern möchtest, und ob Du bestehende Verträge und Abhängigkeiten löst oder nicht (Anstellung, Wohnhaft, Schulpflicht, Steuern, Pass, Hartz IV, Kindergeld, Rente etc.), bleibt Dir selbst überlassen.
Das KRD stellt alternative Strukturen zur Verfügung, welche die Umstellung erleichtern können.

Beim Systemausstieg-Basismodul werden entsprechende Möglichkeiten erörtert. Der Besuch dieses Seminars ist Voraussetzung für die Erlangung der KRD-Staatsangehörigkeit.

Staatsangehörigen im KRD stehen erweiterte Möglichkeiten offen – wie zum Beispiel:

  • Sie können einen Betrieb mit Angestellten im KRD gründen,

  • Sie erhalten eine Identitätskarte und können einen Pass und einen Führerschein vorbestellen,
  • Sie können mehr Verantwortung im KRD übernehmen, beispielsweise als Regionalgruppenleiter oder als Mitglied der Kerngemeinschaft.


Mehr Informationen rund um die Staatszu- und -angehörigkeit des KRD gibt es hier!

Wie kann ich Kontakt zu Gleichgesinnten in meiner Region knüpfen?

Schau gerne nach, ob demnächst ein Einführungsvortrag in Deiner Nähe stattfindet!

Du kannst auch gerne den öffentlichen Telegramkanälen und -Gruppen des KRD beitreten, in denen sich Menschen über unterschiedlichste Themen austauschen.

Weiterhin gibt es Regionalgruppen und Außenstellen des KRD in vielen Regionen Deutschlands, sowie in Österreich und der Schweiz.

Wenn Du die Staatszu- oder -angehörigkeit des KRD besitzt, kannst Du über Telegram Kontakt mit der nächstgelegenen KRD-Regionalgruppe aufnehmen.

In dem Fall schreibe bitte eine Nachricht auf Telegram an den Nutzer "KRD Verifikation" (Benutzername: @veri777 ) mit folgendem Text:

„Rufname Familienname
Geburtsort ODER Staatszugehörigkeits-ID
Postleitzahl“

Wichtiger Hinweis: Füge anschließend @veri777 zu deinen Kontakten hinzu. Nur so kannst Du (nach der Überprüfung Deiner Staatszugehörigkeit) einer passenden Gruppe hinzugefügt werden.
Da das noch kein automatisierter Prozess ist, kann das einige Tage oder (wenn Du erst vor Kurzem die Staatszugehörigkeit erklärt hast) ein paar Wochen dauern.

Wir freuen uns über jeden Menschen!


Fragen und Antworten:

Wenn Du ganz vorne bei der großen Transformation mitmachen willst, hast Du viele Möglichkeiten:

  • Engagement in einer Regionalgruppe bzw. Außenstelle:

    • Schließe Dich einer Regionalgruppe an oder gründe selbst eine. In einer Regionalgruppe könnt ihr beispielsweise einen Laden eröffnen, Schritte zur dezentralen Versorgung mit Lebensmitteln oder Energie gehen, Land für eine Gemeinschaft bzw. ein Dorfprojekt finden, eine Elterninitiative für eine freie Schule oder Kinderbetreuung gründen, oder eine Bürgerinitiative für die Selbstverwaltung eurer Gemeinde gründen.

    • Die Regionalgruppen kommunizieren über interne Telegramgruppen, die Staatszu- und -angehörigen des KRD vorbehalten sind.

      Wenn Du die Staatszu- oder -angehörigkeit im KRD besitzt und in die interne Telegramgruppe Deiner Region aufgenommen werden möchtest, schreibe bitte eine Nachricht an den Nutzer "KRD Verifikation" (Benutzername: @veri777 ) mit folgendem Text:

      "Rufname Familienname
      Geburtsort ODER Staatszugehörigkeits-ID
      Postleitzahl"

      Wichtiger Hinweis: Füge anschließend @veri777 zu deinen Kontakten hinzu. Nur so kannst Du (nach der Überprüfung Deiner Staatszugehörigkeit) einer passenden Gruppe hinzugefügt werden.
      Da das noch kein automatisierter Prozess ist, kann das einige Tage oder (wenn Du erst vor Kurzem die Staatszugehörigkeit erklärt hast) ein paar Wochen dauern.

Was ist die rechtliche Grundlage des Gemeinwohlstaates?

Informationen zur Staatsgründung und zur völkerrechtlichen Grundlage sind hier zu finden.
Weitere Informationen dazu stehen in den Fragen und Antworten.

Zum Thema Rechtsnachfolge gibt es dieses Interview.

Informationen zum Wechsel von Gemeinden in den Rechtekreis des Gemeinwohlstaates sind hier zusammengestellt.

Die Verfassung des Gemeinwohlstaates ist hier zu finden.

 

Wie kann ich über Termine, Veranstaltungen und andere Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere gerne unseren Rundbrief und tritt unserem Telegramkanal bei, um Informationen über aktuelle Neuigkeiten zu erhalten!

1. 

In diesem interessanten Vortrag hat Peter den führenden Querdenkern den Gemeinwohlstaat, seine Strukturen und seine Geschichte vorgestellt. Dieser Video ist der ideale Start um dich gut über das KRD zu informieren.

2. 

Ein kurzer Imagefilm mit Einblicken in die Zentrale des Gemeinwohlstaates bei Wittenberg.

3. 

Peter war bei dem bekannten Aufklärer "Lion Media" zu Gast und hat dort ein überaus interessantes Interview gegeben.

4.

Spätestens seit der Plandemie wachen immer mehr Menschen auf und merken, sie leben in einem satanischen System. Die Ereignisdichte spitzt sich immer weiter zu und die dunkle Seite entschleiert sich nun immer mehr. Sie zeigt allen Menschen ihr wahres Gesicht und gibt uns so die Möglichkeit uns abzukehren. In diesem Vortrag spannt Peter den Bogen von Corona und dem "Great Reset" über Prophezeiungen und der Endzeit hin zur Erwartung und Offenbarung des Menschensohnes! Sei dabei, wenn Historisches geschieht!

5.

Der "Grenzgänger" der deutschen Comedy-Szene Nikolai Binner hat Peter zu seinem Podcast "Namaste Bitch" eingeladen, in dem die beiden in einer entspannten Atmosphäre über das KRD, Gott und die Welt gesprochen haben.


Edel sei der Mensch, hilfreich und gut!


Johann Wolfgang von Goethe

Nutzungsbedingungen

Wir weisen darauf hin, daß Sie für die Dauer der Staatszugehörigkeit im Königreich Deutschland sowie eines damit verbundenen möglichen Austausches zwischen den Mitgliedern innerhalb der Vereinigung (Tauschgesuch, Vereinbarung zum Tausch, Überbringung, Belegerstellung, Austauschmittel) inkl. einer evtl. Gewähr, mindestens eine temporäre Zugehörigkeit zum Gemeinwohlstaat Königreich Deutschland (KRD) besitzen.
 
Sie nutzen damit die Verfassung, Gesetze und die Gerichtsbarkeit des Königreich Deutschland entsprechend der Rechtewahl gemäß Art. 6, Art. 42 EGBGB, Art. 3 Rom-I-VO, die Sie bei rechtlichen Streitigkeiten erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte, Pflichten und Kosten.

Anschrift

  • Königreich Deutschland
    Postfach 100 161
    [06871] Lutherstadt Wittenberg
  • Kontakt aufnehmen

Soziale Netzwerke

Hier kannst du uns folgen und abonnieren!

Rundbrief Anmeldung

Bleib über das KRD informiert

© 2024 KRD
Einstellungen gespeichert

Nutzungsbedingungen

Liebe/r Interessierte/r an Unserer Internetseite,
aus rechtlichen Gründen wollen Wir über das Folgende zur Kenntnisnahme auf­klären:

Dieses Angebot richtet sich n i c h t an Personen, welche sich gern in der Bundesrepublik verwalten lassen wollen. Dieses Angebot richtet sich des­halb nur an aufgeweckte Zugehörige und Staatsangehörige des Königrei­ch Deutschland. Das Königreich Deutschland ist eine Vereinigung, welche als völkerrechtli­che Weltanschauungsgemeinschaft aus dem Staat Königreich Deutschland als Völker­rechtssubjekt, dem nicht eingetragenen Verein Königreich Deutschland mit Sitz im Königreich Deutschland und der Stiftung König­reich Deutschland, vertreten durch den Treuhänder, Wir, Peter l., König von Deutschland, Menschensohn des Horst und der Erika aus dem Hause Fitzek, besteht.

Auf Unserer Internetseite gilt das Recht der Verfassung der völkerrecht­lichen Vereinigung Königreich Deutschland in Verbindung mit Unseren Ge­setzen.
Diese Bestimmungen sind auch für Personen der Bundesrepublik gemäß Art. 1, 24 (2), 25 Grundgesetz (GG), § 24 Zivilprozessordnung (ZPO), Art. 2 Überleitungs­vertrag (ÜLV), Art. 9 UN-Res. 56/83, Art. 73 UN-Charta, Art. 1, 6, 9 genfer Abkomm­en vorrangig anzuwenden.

Mit deiner Zustimmung bestätigst du, dies gelesen und verstanden zu ha­ben, eine gültige Zugehörigkeit oder Staatsangehörigkeit im Königreich Deutschland be­gründen zu wollen oder schon innezuhaben sowie die Annahme des hier gel­tenden Rechtes und seiner hiermit vereinbarten Bestimmungen. Des Weiteren er­klärst du für die Zeit deines Besuches auf dieser Seite mindes­tens deine tempo­räre Zugehörigkeit in der Vereinigung Königreich Deutschland, welche du in Be­zug auf vorliegende Vereinbarung zur Nut­zung Unseres Angebotes unwiderruflich und dauerhaft annimmst.
Hieraus entstehen dir k e i n e weiteren Rechte und Pflichten.

Haftungsausschluß

  1. 1. Inhalt des Onlineangebotes
    Der Seitenbetreiber stellt die Seite ausschließlich für Mitglie­der des Königreiches Deutschland zur Verfügung. Bei Verstößen gegen die Kooperationsbedingun­gen behält sich der Seitenbetreiber Eingriffe vor.
  2. 2. Verweise und Links
    Von Inhalten zu extern verlinkten Internetseiten oder Internetauftritten di­stanziert sich der Seitenbetreiber ausdrücklich.
  3. 3. Freistellung
    1. 3.1
      Innenverhältnis
      Von Ansprüchen, die Mitglieder geltend machen aufgrund Verletzung von Rechten durch andere Mitglieder zu den hier eingestellten Angeboten und Produkten, ist der Seitenbetreiber freigestellt.
    2. 3.2
      Außenverhältnis
      Für die Inanspruchnahme durch Dritte haften die Mitglieder hinsichtlich der von ihnen eingestellten Angebote und sonstigen Inhalte oder wegen deren sonstiger Nutzung der angebotenen Dienste.

Alle f r e i w i l l i g hinterlegten Angaben werden nur im Rahmen der rechtlichen Bezie­hung mit dem Königreich Deutschland verwendet.

Sehr wichtig:

O h n e deine ausdrückliche Zu- oder Angehörigkeit ist der Zugang sowie jegliche Nutzung der Internetseite der Vereinigung Königreich Deutschland ausdrücklich

u n t e r s a g t.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close