About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

von Admin

Neuigkeiten zum bestehenden Verfahren

Anhörungsrüge und "Wehret den Anfängen"

Wie schon im letzten Artikel angedeutet, veröffentlichen wir hier nun eines der weiteren Verfahren das über Weihnachten und den Jahreswechsel von Peter zu bearbeiten war.

Hier geht es mal wieder um den Vorwurf des angeblichen erstmaligen und einmaligen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Bayern, welcher erst im Amtsgericht und dann im Landgericht Hof anhängig wurde. Bekommt ein anderer Ersttäter eines solchen Vorwurfs um die 200 Euro Strafe aufgedrückt, sind es bei Peter gleich mal 5 Monate Freiheitsstrafe ohne Bewährung in der ersten Instanz. Das Landgericht hat dann 2 Jahre und 8 Monate Gesamtfreiheitsstrafe daraus gemacht.

Das soviel zu dem Grundsatz, dass vor Gericht alle gleich zu behandeln sind. Erkennbar ist deutlich, dass es ein politisch motivierter Schauprozess ähnlich wie in der NS-Zeit war.
Damit stellt sich die Frage, ob die Deutschen mal wieder Lust auf Krieg und Zerstörung haben.
"Wehret den Anfängen" ist ein bekanntes Zitat, welches ausdrückt, dass es wichtig ist, auch schon kleine Willkürhandlungen an der Wurzel auszumerzen, denn die Gifte der Willkür und Ignoranz, der Gleichgültigkeit und Resignation breiten sich schnell aus. Das hat schon die Geschichte deutlich gezeigt.

In Bayern ticken die Uhren anders, meint mal ja landläufig und das scheint auch in Peters Fall der Fall zu sein. Ist hier der Faschismus schon so weit fortgeschritten, dass bayrische Gerichte in so krasser Manier Willkür üben und drakonische Strafen für Vergehen verteilen können, die es gar nicht gab? Dass der Staat nur ein Werkzeug der herrschenden Klasse ist, wusste schon Marx. Wer die herrschende Kaste ist, ist im Kapitalismus auch klar. Es sind die privaten Clans des Großkapitals. Sie bestimmen mithilfe ihrer "halbstaatlichen" Werkzeuge (BaFin) wer bei ihnen mitspielen darf und wer mit Raubrittermethoden im Anschein von Recht und Gesetz bekämpft wird.

Der Schöpfer wird sich das Theater wohl auch nicht mehr lange ansehen wollen. Die Chance zur Umkehr ist noch nicht völlig vorbei, aber es wird immer enger. Das zeigt sich auch schon auf internationaler Ebene. Wie könnte es auch anders sein? Wenn man den Kopf zu lange in den Sand steckt gerät der eigene Hintern in Gefahr.

Hier nun die von Peter abgefasste Anhörungsrüge. Ob Peter, der Menschensohn ... dieses Mal endlich Gehör findet?


Du willst aktiv werden, dann klick hier:

➤ Hier kannst Du unsere Vision stärken durch die kostenfreie Staatszugehörigkeit!
➤ Hier findest Du alles rund ums Mitmachen!
Hier kannst Du für dich durch Spenden an den Projekten und den Gerichtsverfahren beteiligen.
Hier erfährst Du mehr zu der Möglichkeit eine Firma in unserer Gemeinwohlwirtschaft zu gründen.
➤ Hier erfährst Du mehr über unsere Vision der freien Gemeinden der Zukunft.


"So viel hat der Mensch vom Wissen,
wie er in die Tat umsetzt"

Zurück

Nutzungsbedingungen

Wir weisen darauf hin, daß Sie für die Dauer der Staatszugehörigkeit im Königreich Deutschland sowie eines damit verbundenen möglichen Austausches zwischen den Mitgliedern innerhalb der Vereinigung (Tauschgesuch, Vereinbarung zum Tausch, Überbringung, Belegerstellung, Austauschmittel) inkl. einer evtl. Gewähr, mindestens eine temporäre Zugehörigkeit zum Gemeinwohlstaat Königreich Deutschland (KRD) besitzen.
 
Sie nutzen damit die Verfassung, Gesetze und die Gerichtsbarkeit des Königreich Deutschland entsprechend der Rechtewahl gemäß Art. 6, Art. 42 EGBGB, Art. 3 Rom-I-VO, die Sie bei rechtlichen Streitigkeiten erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte, Pflichten und Kosten.

Anschrift

  • Königreich Deutschland
    Postfach 100 161
    [06871] Lutherstadt Wittenberg
  • Kontakt aufnehmen

Soziale Netzwerke

Hier kannst du uns folgen und abonnieren!

Rundbrief Anmeldung

Bleib über das KRD informiert

© 2024 KRD
Einstellungen gespeichert

Nutzungsbedingungen

Liebe/r Interessierte/r an Unserer Internetseite,
aus rechtlichen Gründen wollen Wir über das Folgende zur Kenntnisnahme auf­klären:

Dieses Angebot richtet sich n i c h t an Personen, welche sich gern in der Bundesrepublik verwalten lassen wollen. Dieses Angebot richtet sich des­halb nur an aufgeweckte Zugehörige und Staatsangehörige des Königrei­ch Deutschland. Das Königreich Deutschland ist eine Vereinigung, welche als völkerrechtli­che Weltanschauungsgemeinschaft aus dem Staat Königreich Deutschland als Völker­rechtssubjekt, dem nicht eingetragenen Verein Königreich Deutschland mit Sitz im Königreich Deutschland und der Stiftung König­reich Deutschland, vertreten durch den Treuhänder, Wir, Peter l., König von Deutschland, Menschensohn des Horst und der Erika aus dem Hause Fitzek, besteht.

Auf Unserer Internetseite gilt das Recht der Verfassung der völkerrecht­lichen Vereinigung Königreich Deutschland in Verbindung mit Unseren Ge­setzen.
Diese Bestimmungen sind auch für Personen der Bundesrepublik gemäß Art. 1, 24 (2), 25 Grundgesetz (GG), § 24 Zivilprozessordnung (ZPO), Art. 2 Überleitungs­vertrag (ÜLV), Art. 9 UN-Res. 56/83, Art. 73 UN-Charta, Art. 1, 6, 9 genfer Abkomm­en vorrangig anzuwenden.

Mit deiner Zustimmung bestätigst du, dies gelesen und verstanden zu ha­ben, eine gültige Zugehörigkeit oder Staatsangehörigkeit im Königreich Deutschland be­gründen zu wollen oder schon innezuhaben sowie die Annahme des hier gel­tenden Rechtes und seiner hiermit vereinbarten Bestimmungen. Des Weiteren er­klärst du für die Zeit deines Besuches auf dieser Seite mindes­tens deine tempo­räre Zugehörigkeit in der Vereinigung Königreich Deutschland, welche du in Be­zug auf vorliegende Vereinbarung zur Nut­zung Unseres Angebotes unwiderruflich und dauerhaft annimmst.
Hieraus entstehen dir k e i n e weiteren Rechte und Pflichten.

Haftungsausschluß

  1. 1. Inhalt des Onlineangebotes
    Der Seitenbetreiber stellt die Seite ausschließlich für Mitglie­der des Königreiches Deutschland zur Verfügung. Bei Verstößen gegen die Kooperationsbedingun­gen behält sich der Seitenbetreiber Eingriffe vor.
  2. 2. Verweise und Links
    Von Inhalten zu extern verlinkten Internetseiten oder Internetauftritten di­stanziert sich der Seitenbetreiber ausdrücklich.
  3. 3. Freistellung
    1. 3.1
      Innenverhältnis
      Von Ansprüchen, die Mitglieder geltend machen aufgrund Verletzung von Rechten durch andere Mitglieder zu den hier eingestellten Angeboten und Produkten, ist der Seitenbetreiber freigestellt.
    2. 3.2
      Außenverhältnis
      Für die Inanspruchnahme durch Dritte haften die Mitglieder hinsichtlich der von ihnen eingestellten Angebote und sonstigen Inhalte oder wegen deren sonstiger Nutzung der angebotenen Dienste.

Alle f r e i w i l l i g hinterlegten Angaben werden nur im Rahmen der rechtlichen Bezie­hung mit dem Königreich Deutschland verwendet.

Sehr wichtig:

O h n e deine ausdrückliche Zu- oder Angehörigkeit ist der Zugang sowie jegliche Nutzung der Internetseite der Vereinigung Königreich Deutschland ausdrücklich

u n t e r s a g t.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close