Juristische Selbstverteidigung

-

Ort: Königreich Deutschland, 06889 zu Lutherstadt Wittenberg

Viele an ethischen Werten orientierte Menschen haben schon bemerkt, daß es schwierig sein kann, im bestehenden System des Raubtierkapitalismus Ideen von Gerechtigkeit, Freiheit und Selbstverantwortung zu leben. Schnell bekommt man von Angestellten in sog "Amtsstuben" juristische Knüppel zwischen die Beine geworfen, wird mit unsinnigen Auflagen gegängelt und verschleißt sich bei deren Erfüllung.

Um diesen Knüppeln auszuweichen oder sogar im unerwünschten Gefecht am Ende als Sieger dazustehen, ist es hilfreich, eine juristische Selbstverteidigungsfähigkeit zu entwickeln.

An diesem Wochenende möchte ich Euch zahlreiche Erfahrungsschätze weitergeben und Euch dabei unterstützen, eure Träume umzusetzen und dabei möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten. Außerdem möchte ich euch erläutern, welche Rechte ihr habt, wie ihr Problemen aus dem Weg geht, wie ihr euch in einem möglichen Strafgerichtsverfahren verhalten solltet oder auch wie ihr Behördenwillkür verhindert und sogar ihre Machenschaften ahndet. Um das leisten zu können ist es hilfreich, die Regeln des Systems zu verstehen und ihre Vorgehensweisen zu kennen. So könnt Ihr immer einen Schritt voraus sein und - wenn Ihr Euch auf einen Kampf einlassen wollt - am Ende obsiegen.

Darüber hinaus möchte ich auf Wege zur Erneuerung eingehen, die eine bessere Welt für uns alle ermöglichen. Dazu werde ich Euch aus meinen bisherigen Erfahrungen vieles berichten können.

Ich weise darauf hin, daß ich keine "Rechtsberatung" leiste - und das auch schon deshalb, weil es in der Bundesrepublik kein Recht, sondern oft nur Gewalt gibt, wo wir Recht erwarten. Wir, die wir wachen Auges in dieser Welt leben, sollten das derzeitige Bestehen eines deutschen Rechtstaates infrage stellen können. Allein seine Mängel zu kennen, ändert die Welt aber nicht zum Besseren. Ethisch orientierte Menschen sollten nicht nur das Leid lindern, welches die Bösartigen in Verbindung mit den Skrupellosen, den Gleichgüligen und den benutzten Unwissenden erzeugen. Wir sind auch in der Pflicht, die Welt eigenverantwortlich so zu gestalten, wie wir sie uns alle wünschen.

Wie genau eine solche Welt umzusetzen ist, wird ebenfalls Thema dieses Seminars sein.

Außerdem werde ich euch vielfältige Arbeitsangebote machen. Sollte es zu einer fruchtbringenden Zusammenarbeit kommen, könnt ihr auch einen Teilbetrag oder den vollen Seminarpreis zurück erhalten.


Hier ist das aktuelle Interview mit Peter nach seinem Sieg beim Budesgerichtshof. Dort spricht er auch über seine Erfahrungen mit der Justiz.


Referent: Peter I.

Veranstaltungsort: Königreich Deutschland, 06889 zu Lutherstadt Wittenberg

Leistungsausgleich:

- Seminar: 340,- E-Mark / Euro
(Zahlungseingang bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn)

Die Kontoverbindung erhältst Du nach Deiner Anmeldung.


Termin

2-Tagesseminar
Samstag 26.05.18  -  10 - 18 Uhr
Sonntag 27.05.18  -  10 - 18 Uhr


Übernachtungsmöglichkeiten in der Umgebung findest Du in dieser
>> Unterkunftsliste.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Königreiches Deutschland statt. Für die Einreise bring bitte eine gültige Identitätskarte, einen Reisepaß oder Personalausweis mit.

Falls Du noch keine Staatszugehörigkeit besitzt, hast Du zwei Möglichkeiten:

Du kannst kostenfrei einen Antrag auf Staatszugehörigkeit stellen. Das Formular dazu findest Du hier. Den Antrag kannst Du aber auch direkt bei uns vor Ort ausfüllen.

Gegen eine Bearbeitungsgebühr von 7 Euro / E-Mark besteht auch die Möglichkeit ein Tagesvisum zu erhalten.


Anmeldung



"So viel hat der Mensch vom Wissen, wie er in die Tat umsetzt"

Zurück