Überlassungen

Überlassungen

Viele Menschen fördern die gemeinnützigen Projekte des Königreiches Deutschland mit Sachspenden. Von der Gartenscheere bis zum PKW ist vieles nützlich und hilfreich.

Hierbei ist es sinnvoll, diese Gegenstände nicht einfach zu spenden, sondern zu überlassen. Durch das Abschließen eines Überlassungsvertrages bleiben die zu überlassenden Wertgegenstände in Deinem Eigentum. Das Königreich Deutschland hat jedoch die Möglichkeit, diese für die unterschiedlichen Projekte zu nutzen.

Diese Maßnahme ist sinnvoll, um die Wertgegenstände juristisch vor unrechtmäßigem Zugriff durch die "Behörden" und andere Dienstleister der Bundesrepublik zu schützen.


Anleitung - Überlassung

1. Schritt

KRD-Wunschliste

Entscheide Dich zunächst, was Du überlassen möchtest.

Auf der KRD-Wunschliste hast Du die Möglichkeit zu sehen, was aktuell benötigt wird und kannst uns einfach und direkt mit ein paar Klicks Arbeitsmaterial und Werkzeug zusenden lassen.

Jetzt zur KRD-Wunschliste

Wenn Du etwas überlassen möchtest das sich nicht auf der KRD-Wuschliste befindet, kannst Du gern mit uns Rücksprache halten.

Schicke uns einfach eine E-Mail mit Bildern der zu überlassenden Wertgegenstände an: kontakt@koenigreichdeutschland.org


2. Schritt

Überlassungsvertrag

Lade Dir den Überlassungsvertrag jetzt herunter und drucke ihn aus.

Fülle ihn sorgfältig aus und liste alle zu überlassenden Wertgegenstände auf. Je genauer Du die Sachen beschreibst, umso besser.

Datum und Unterschrift nicht vergessen ;)

Hinweis:
Verbrauchsgegenstände oder Gegenstände von geringem Wert müssen nicht aufgelistet werden.


3. Schritt

Privateigentum

Versehe jeden zu überlassenden Wertgegenstand mit einem Informationsaufkleber. Auf jedem dieser Aufkleber steht "Privateigentum" und Deine eigenen Informationen.

Hier ein Muster:

Privateigentum von:
Max Mustermann
Musterstr. 21
212121 Musterstadt
Tel: 212121212121
E-Mail: mustermann@gmx.de

Nun ist für jeden deutlich erkennbar, daß es sich bei diesem Wertgegenstand nicht um das Eigentum des Königreiches, sondern um das Privateigentum eines Unbeteiligten handelt.

Hinweis:
Es ist nicht notwendig, alle Informationen auf die Aufkleber zu schreiben, allerdings sind, im Falle einer erneuten unrechtmäßigen Razzia im Königreich, mehr Informationen auf den Aufklebern überzeugender. Somit wären die Wertgegenstände besser vor unrechtmäßigem Zugriff geschützt.


4. Schritt

verpacken und versenden

Verpacke alle Überlassungen transportsicher in einem Karton. Füge dem Karton noch den Überlassungsvertrag bei. Solltest Du noch Rechnungen der zu überlassenden Gegenstände besitzen, füge diese oder eine Kopie davon ebenfalls dem Karton bei.

Versende nun den Karton an folgende Adresse:

Martin Harder
c/o Martin v. Schulz
Am Bahnhof 4
06889 Lutherstadt Wittenberg

Sollte Deine Überlassung sich nicht für den Versand eignen (z.B. zu groß sein), kannst Du mit uns Rücksprache halten. Gemeinsam finden wir eine Lösung, um den Transport zu organisieren.
Rücksprache unter: kontakt@koenigreichdeutschland.org
oder hinterlasse uns eine Nachricht auf dem AB unter: +49 3491 6699705.

Wenn Du uns etwas direkt über die KRD-Wunschliste zukommen läßt, kannst Du uns den Überlassungsvertrag mit Rechnungen einfach in einem separaten Brief an oben genannte Adresse zusenden.

Hinweis:
Es ist sinnvoll, alle Überlassungen und Dokumente zu fotografieren bzw. zu kopieren und diese Daten sicher aufzubewahren.

Schon fertig!


Danke für Deinen Beitrag!

Nur dank der vielen selbstlosen Überlasser konnten wir die gemeinnützige Arbeit im Königreich Deutschland nach der unrechtmäßigen Razzia im November 2014 wiederaufnehmen. Dies war ein deutliches Zeichen für uns, diese Arbeit fortzusetzen und uns gemeinsam für eine bessere Welt einzusetzen.

Hier findest Du einige Impressionen bisheriger Überlassungen.


"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut"