KRD-Gelände in Reinsdorf

Das KRD-Gelände in Reinsdorf bei Wittenberg hat eine Fläche von ca. einem Hektar.

Nach Einschätzung des Finanzamtes Wittenberg hat das Gelände einen Mindestwert von 878.476,- Euro. Durch die vielen Renovierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich wurde das Gelände allerdings aufgewertet.

Das Gelände wurde am 23. November 2009 erworben, um eine physische Grundlage für gemeinnützige Projekte zu bieten.

Auf dem Gelände waren verschiedene Werkstätten eingerichtet und in Gebrauch. Jetzt ist wieder viel Platz für Neues. Es gibt Räume und Hallen in verschiedenen Größen. Jeder, der am Aufbau einer neuen Betriebsstätte oder ähnlichem interessiert ist, ist herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden.

Auf dem Gelände gibt es auch mehrere Wohnbereiche. Diverse Zimmer wurden renoviert und liebevoll ausgestattet. Auch ansprechende Küchen, Bäder und Toiletten wurden mit aufgebaut und eingerichtet.

Neben Wohnbereichen und Werkstätten gibt es mehrere Räumlichkeiten für Veranstaltungen wie Seminare, Vorträge und Messen. Zusätzlich befindet sich auf dem Gelände auch eine große Freifläche für Parkmöglichkeiten oder Feste.

2011 fand dort sogar die NeuDeutschland-Messe statt. Hier konnten sich viele Menschen über Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit informieren und sich vernetzen.

Ein so großes Gelände bietet viel Potential für gemeinnützige Arbeit, verursacht allerdings auch Kosten für die Instandhaltung und Modernisierung. Neben Kosten für Strom und Wasser sind die Kosten für die Heizung besonders hoch und werden durch gemeinwohlfördernde Betriebe aufgebracht.

Außerdem bedürfen die vielen Gebäude und technischen Anlagen einer ständigen Wartung durch fachkundige Experten. Bei der Größe des Geländes ist der zeitliche und finanzielle Aufwand erheblich.

Die Chance für eine neues, menschliches Gemeinwesen liegt in unser aller Hände, und so laden wir jeden ein, unsere Strukturen zu nutzen und den Aufbau des neuen Gemeinwesens zu fördern. Auch finanzielle Spenden, Werkzeuge und Arbeitsmaterialien bringen uns unserer Vision näher. Gemeinsam werden wir auch weiterhin gemeinnützige Projekte umsetzen.


"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut"