Wenn ich mich in der BRD abmelde und trotzdem dort wohne, ist es dann ein Meldevergehen und was passiert dann?

Wenn Sie sich in der BRD abmelden, dann geben Sie einerseits lediglich Ihre besondere Form der Unterbringung, die Wohn-Haft auf. Wenn Sie zudem Ihren Personalausweis abgeben, kündigen Sie zudem die Firmenzugehörigkeit zur Firma "Bundesrepublik Deutschland". Meistens haben Sie ohnehin noch einen Reisepaß, auf dem außen der Reichsadler der Weimarer Republik abgebildet ist. Sie geben damit lediglich zu verstehen, daß Sie als Deutscher Staatsangehöriger nicht länger Teil des Besatzungskonstruktes sein wollen.

Im schlimmsten Falle erhalten Sie einen 50 - Euro-Bußgeldbescheid, welcher Sie dazu bringen soll, wieder einen "Personal"-ausweis anzunehmen. Sie können als Staatsangehöriger des Königreiches Deutschland jedoch eine Identitätskarte des Königreiches Deutschland erhalten und damit Ihre Identität nachweisen.

Sie können über Uns damit auch ein Konto eröffnen usw.

Zuletzt aktualisiert am 13.06.2016 von Marco Ginzel.

Zurück